Pressemitteilung – Hillgriet Eilers: Digitalisierung der Häfen und Wasserwege vorantreiben – Antrag für Testfeld in der Binnenschifffahrt beschlossen

On 14. Mai 2020

Hannover. Die schifffahrtspolitische Sprecherin der FDP-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Hillgriet Eilers, mahnt zur Eile bei der Entwicklung von Testfeldern für die digitalisierte und autonome Binnenschifffahrt: „Die Binnenschifffahrt hat das Potenzial, Straßen und Schienen zu entlasten. Um dieses Potenzial zu mobilisieren, müssen wir den Modernisierungskurs beibehalten und die Bedingungen für die Branche verbessern. Hierzu zählt die Digitalisierung von Häfen, Schiffen und Wasserstraßen.“, sagte Eilers im Landtag. Das Parlament beschloss am Dienstag eine Initiative der FDP-Abgeordneten zur Schaffung von Teststrecken, auf denen die Automatisierung der Binnenschifffahrt bis hin zu vollständig autonomen Schiffen erprobt werden sollen. Der Antrag fand breite Unterstützung in allen Fraktionen.

Eilers freute sich über die  Rückendeckung, erinnerte aber daran, dass Niedersachsen schon jetzt nicht mehr an der Spitze der Entwicklung stehe: „Andernorts wird bereits intensiv und mit hoher Priorität der Digitalisierung in der Schifffahrt gearbeitet. Wir müssen schneller werden, um hier mitzugestalten und Niedersachsen als Logistikdrehscheibe attraktiver zu machen. Die maritime Wirtschaft und die Wissenschaft brauchen die Politik als effektiven Partner, nicht als Bremser“, so die FDP-Landtagsabgeordnete.

Eilers treibt an: „Niedersachsen hat hervorragende Forschungseinrichtungen, die allerdings auf mehr Rückenwind warten. Auch für kleinere Unternehmen bietet die Vernetzung von Schiffen und Häfen viele Chancen.“ Um Transporte von der Straße auf die Wasserwege zu bringen, sollen Schiffe, Schleusen und Häfen zunächst digitalisiert und teilautomatisiert werden. Später werden vollständig autonome Schiffe erprobt. „Wir können so die Personalnot in der Binnenschifffahrt lindern und gleichzeitig die Sicherheit und Effizienz in der Nutzung unserer Wasserstraßen erhöhen. Die Technologie ermöglicht die Optimierung von Logistikketten in Echtzeit, die Verringerung von Wartezeiten und die effektivere Nutzung von Ressourcen“, erklärt Eilers die Vorteile. Sie ergänzt: „Wenn der Verkehrsträger Schiff an Bedeutung gewinnt, kann der „Hafen Niedersachsen“ sein innovatives Potenzial entfalten und als Drehscheibe in Europa profitieren.“

Hintergrund: Mit breiter Mehrheit beschloss der Landtag einen Antrag auf Anregung der FDP-Landtagsfraktion. Demnach wird die Landesregierung aufgefordert, Testfelder zur Erprobung der autonomen Binnenschifffahrt zu definieren und die Automatisierung der Branche zu fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.