Hillgriet Eilers: Emden muss sich künftig auch im maritimen Bereich auf alternative Kraftstoffe umstellen!

On 14. August 2019

Neue Antriebe und damit auch LNG werden für die Schifffahrt immer wichtiger, insofern muss das Spektrum der maritimen Dienstleistungen stets verbreitert werden.

Es ist sehr erfreulich, dass Emdens Hafen durch die geplante Schiff-zu-Schiff-Bebunkerung noch attraktiver wird. Das zeigt auch die Absicht von VW, künftig Transportschiffe mit alternativen Treibstoffen in Emden anlaufen zu lassen.

Emder Hafen und alle Niedersächsischen Häfen müssen sich, möglichst bis 2020, auf umweltfreundlichere Treibstoffe einrichten. Alle Ladungsempfänger, Befrachter und Reeder sind jetzt gefordert, für die Häfen ein weiteres Stück Zukunft zu sichern.

Hier die Anfrage mit Antwort der Landesregierung:

18-04335 Antwort – Wäre ein „Ship-to-Ship-Bunkering“

Bericht der Emder Zeitung vom 15.08.2019

20190815 Erste Schiff-zu-Schiff-Betankung 2020 EZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.