Bericht zur Strandung der GLORY AMSTERDAM ist (endlich) fertig

On 1. März 2019

Mit Spannung sieht die Landtagsabgeordnete und Sprecherin für Häfen und Verkehr, Hillgriet Eilers, dem Abschlussbericht der Bundesstelle für Seeunfalluntersuchung

zur Havarie der „Glory Amsterdam“ entgegen, der am 6. März in Hamburg vorgestellt wird.

Vor nunmehr rund anderthalb Jahren war der unbeladene Frachter vor der Insel Langeoog gestrandet.  Mit rund 2.000 t Treibstoff, überwiegend Schweröl, an Bord, war das

Gefährdungspotential offensichtlich. Die Bergung des Schiffes erwies sich als schwierig und gelang erst Tage später.

Schon damals kritisierte Hillgriet Eilers das Management des Havariekommandos. Mit dem Abschlussbericht erhalten jetzt auch die nicht direkt Beteiligten Aufschluss über die Informationskette

und die Aufstellung des Havariekommandos. Eilers bleibt auf jeden Fall an diesem Thema „dran“ und fordert jetzt schon Verbesserung der Abläufe bei solchen Katastrophenfällen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.